BG_Waldmeister_Frühlingsplatterbse

Neue_Produkte_2019

Neue_Produkte_2019_04

Frühling im Kasten

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen an, die Sonne scheint intensiver, es wird unübersehbar Frühling. In der Natur zeigen sich die ersten blühenden Frühlingsboten.

Für Balkon- und Terrassengärtner wird es nun Zeit ihre Pflanzgefäße von ausgewinterten Pflanzen zu befreien und diese durch frische Frühlingsblüher zu ersetzen, worüber sich auch die ersten Bienen und Hummeln freuen, die bei milden Temperaturen bereits auf Pollensuche sind. Idealerweise pflanzen sie jetzt Gewächse, die noch leichte Spätfröste vertragen. Dazu gehört vor allem ein großes Sortiment unterschiedlichster Zwiebelblumen wie Narzissen, Tulpen, Hyazinthen, Krokusse und andere Liliaceen in vielen Einzelsorten und -farben. Weiterhin bieten sich Lenzrosen, Goldlack, Ranunkeln, Margeriten und die Klassiker wie Viola, Vergissmeinnicht und Bellis an. Primeln sollte man nur an geschützten Stellen dicht am Haus pflanzen, da die Blüten der farbenfrohen Züchtungen etwas frostempfindlich sind.

Vor dem Einpflanzen sollte man die Erde gut vorbereiten. Man kann das in den Gefäßen vorhandene Substrat durchaus weiterverwenden und muss es nicht immer wieder erneuern. Dazu streuen Sie etwas von unserem Hortulust-Produkt Kosmos Kübel auf die Erde und arbeiten es leicht ein. Mit diesem Bodenaktivator aus Urgesteinsmehl werden die Bodenlebewesen angeregt. Da in Töpfen und Balkonkästen die Nährstoffe schnell aufgebraucht sind, empfiehlt es sich ebenfalls, immer unseren organischen Dünger Hortulust Hortissimo mit einzuarbeiten. Das fördert die Wurzelbildung und sorgt für kompakte, herrlich blühende Pflanzen.

Der Tipp vom Fachmann

Gärtnermeister Klaus Schneider

Hortulust Pflanzenberatung

Zurück zur Übersicht