BG_Waldmeister_Frühlingsplatterbse

Neue_Produkte_2019

Neue_Produkte_2019_04

Dahlie

Dahlien richtig düngen

Dahlien gehören zu den schönsten Blumen in unseren Gärten, eine Zeitlang galten sie als altmodisch, nun liegen sie wieder voll im Trend. Wer solch schöne Blüten haben möchte, sollte die Pflanzen gut versorgen, am besten mit einer Grunddüngung aus Rinderdung und Hornspänen. Den Dünger immer vor oder beim Einpflanzen dazugeben. Ab Mitte August sollten Sie keinen Dünger mehr geben, dafür aber die Dahlien mit Hortulust Staudenpracht stärken.

Dahlien richtig gießen

So sollten Dahlien nicht gegossen werdenUm lange Freude an den schönen dicken Blüten der Dahlien zu haben, darf man diese nicht von oben gießen. Vermeiden Sie Überkopfberegnung. Am schönsten blühen Dahlien, wenn sie regelmäßig Wasser von unten bekommen. Auf schweren Böden sollten sie unbedingt durch eine Bodenverbesserung dafür sorgen, dass die Dahlien keine nassen Füße bekommen, denn schnell kann solch eine Knolle faulen.







Dahlien richtig pflegen

Verblühte Blüten sollten entfernt werdenSchneiden Sie alle verblühten Blüten der Dahlien mit einem scharfen Messer heraus, damit sich die nachfolgenden Knospen besser entwickeln können. Möchten Sie Dahlien für die Vase schneiden, sollten sie alle Blätter, die mit in der Vase stehen, entfernen und den Rest um die Blüte aber stehen lassen. Diese ziehen das Wasser nach oben und bringt durch die Transpiration Feuchtigkeit zu den Blüten.

Schnecke oder Dahlie - beides geht nicht

Nacktschnecke auf DahlieHier gibt es nur Dahlien oder Schnecken. Bekämpfen Sie Schnecken konsequent, wenn Sie schöne Dahlien haben möchten. Halten Sie die Umgebung Ihrer Dahlienbeete sauber das heißt kein Rasenschnitt oder sonstige Verstecke, damit die Schnecken keinen Unterschlupf finden. Natürliche Feinde der Nacktschnecken sind Igel, Enten, Kriechtiere, Laufkäfer und Larven der Weichkäfer und Glühwürmchen und der Mensch, welcher nachts Schnecken sammeln geht.

Zurück zur Übersicht